Anhaenger fuers Auto

Den Anhänger fürs Auto darf nicht automatisch jeder fahren.

Wer mit seinem Auto einen Anhänger mitführen möchte, sollte erst einmal einige Dinge prüfen, ehe er ihn ankoppelt und damit losfährt. Zuerst sollte man sich in seinem Führerschein vergewissern, dass man überhaupt mit diesem Anhänger fahren darf. Der Führerschein nach bundesdeutschem Recht ließ das Mitführen eines Hängers bei der ehemaligen Klasse 3 auch mit höherem Gewicht zu. Das Zugfahrzeug durfte bis zu 7,5 t wiegen und die Gesamtmasse des Zuges 12 Tonnen nicht übersteigen.


Mit dem PKW Führerschein nach europäischem Recht darf das Zugfahrzeug nicht mehr als 3,5 t wiegen und der Anhänger 750 Kilogramm nicht übersteigen. Das heißt im Klartext, dass jemand, der Mitte der 90er Jahre den Führerschein für Autos in der Klasse 3 gemacht hat, problemlos auch einen Campinganhänger mitführen kann, während der Junior, der 2005 den Führerschein gemacht hat, dazu eine Extra-Prüfung machen müsste.

Was auch unbedingt beim Mitführen eines Anhängers am Auto geprüft werden muss, ist die zulässige Anhängelast und die zulässige Stützlast, die das Zugfahrzeug aushält. Daneben sollte man beachten, dass durch die gezogene Last sich der Brems- und Anhalteweg enorm verlängert und das bei seiner Fahrweise berücksichtigen, nicht dass Auto und Anhänger beim kräftigen Bremsen Schaden nehmen. Auflaufgebremste Anhänger sind da eine gute Wahl, weil sie selbsttätig bremsen, sobald die Mechanik dazu beim Auflaufen auf das Zugfahrzeug ausgelöst wird. Daran sollte man auch beim Rangieren denken, weil die Auflaufbremse sonst das Rückwärtsfahren blockiert.

Abgeschleppte defekte Autos zählen nur bedingt als Anhänger und dafür gelten besondere Bestimmungen. Allerdings empfiehlt es sich grundsätzlich, eine Abschleppstange zu benutzen, wenn das zu ziehende Fahrzeug einen Motorschaden hat und dadurch der Bremskraftverstärker ausfällt.

Nils Müffler

Artikel empfehlen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.