Die optimale Software für Versicherungsmakler

Früher war es üblich, jede Angelegenheit per Hand zu berechnen. Heute schaut die Sache ein wenig anders aus. Alles und jenes lassen sich über eine Versicherungssoftware berechnen. Ein Makler, der seine Versicherungen an den Mann bringen möchte, darf nicht viel Zeit verlieren. Die Kunden wollen in kurzer Zeit wissen, wie viel ihnen die Versicherung kosten wird. Mit der Versicherungssoftware kann man dies wirklich ganz schnell erfahren. So eine Software ist wie folgt aufgebaut. Es gibt mehrere Eingabefelder. Zum Beispiel das Alter des Versicherungsnehmers, der Wohnort, die Versicherungsleistungen etc. In den einzelnen Masken lassen sich die Daten eingeben und am Ende werden diese automatisch berechnet. Mit einem Klick kann man ganz einfach Optionen hinzufügen oder wieder entfernen. Der Kunde kann sich so viel schneller ein Bild davon machen, was ihn erwartet. Möchte er zum Beispiel eine Fahrradversicherung dazu haben, macht der Makler ein Hacken an diese Stelle. Schon ändert sich das Endergebnis. Statt 35 Euro würde der Kunde jetzt 40 Euro bezahlen. Diese Berechnungsmethoden haben wirklich den Vorteil, dass man ganz schnell die Polizzen ändern kann. So ist es möglich, einen attraktiven Preisvergleich zu gewährleisten. Der Makler spart Zeit und am der Kunde Geld. Beide kommen so viel schneller ins Geschäft.

Artikel empfehlen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.