Kreditkarten und Autokredit Vergleich im Internet

Bei den Kreditkarten unterscheidet man zwischen verschiedenen Arten. Es gibt natürlich die kostenlosen und kostenpflichtigen Kreditkarten. Allerdings gibt es auch unterschiede bei dem Kreditlimit und den Abrechnungen. Es gibt die Kreditkarten, bei welchen dem Kunden eine festgelegte Kreditsumme zur Verfügung steht. Der Kunde kann mit diesen Karten Geld an Automaten holen, im Internet bezahlen oder auch die Karte zum Bezahlen in Geschäften nutzen. Werden vom Kunden Umsätze getätigt, stellt die Bank diese in Rechnung. Die geschieht monatlich. Dem Kunden wird es frei gestellt, ob er die Kreditumsätze in einer Summe oder in Raten begleicht. Bei der Bezahlung in Raten muss bedacht werden, dass hier Zinsen anfallen und die Kreditsumme, die zurückbezahlt werden müssen, auf den Kreditkarten steigen. Weiterhin gibt es die Kreditkarten, bei welchen dem Kunden kein Kreditlimit gesetzt wird. Die Umsätze werden dann gesammelt und zum Ende einer Abrechnungsperiode dem Girokonto eines Karteninhabers belastet. Die Umsätze werden nicht verzinst, es sei denn, dass das Girokonto ins Minus geht und der Dispokredit somit in Anspruch genommen werden muss. Bei den Kreditkarten gibt es auch die so genannten Debit-Karten. Hier bekommt der Kunde keinen Kreditrahmen und auch kein Zahlungsziel. Die Umsätze werden seinem Konto direkt belastet. Bei den Prepaid Kreditkarten muss der Kunde erst eine Einzahlung auf die karten tätigen, damit er diese nutzen kann. Ist das Guthaben auf dem Kreditkarten-Konto aufgebraucht, kann der Kunde diese nicht mehr nutzen. Bevor man sich für eine Kreditkarten-Art entscheidet, sollte man einen Vergleich machen. Auch wichtig ist es einen Autokredit-Vergleich zu machen, um einen möglichst günstigen Kredit bekommen.

Artikel empfehlen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.