Die Lebensqualität durch Augenlaserbehandlungen steigern

Gehören Sie auch zu den vielen Menschen, die auf eine Sehhilfe in Form von Brille oder Kontaktlinsen im täglichen Leben angewiesen sind? Nervt es Sie auch, wenn die Brille im Winter beim Wechsel zwischen warmer und kalter Luft beschlägt? Oder wenn sie im Sommer, wenn Sie schwitzen, auf der Nase herumrutscht? Dann sollten Sie sich Gedanken über eine Augenlaserbehandlung machen. Selbstverständlich müssen Sie hier einige bestimmte Kriterien erfüllen.

In einem informativen Gespräch, zunächst mit Ihrem behandelnden Augenarzt, gilt es zu klären, ob bei Ihnen eine solche Operation überhaupt in Frage kommt und den erwünschten Effekt mit sich bringen würde. Die moderne Medizin ist zwar im Laufe der Zeit wirklich weit gekommen, jedoch sind die Operationen am Auge auch beschränkt. Wenn Sie über eine Dioptrie von -10 bis hin zu +5 haben, dann ist ein solcher Eingriff in der Regel möglich. Für alle, die unterhalb oder oberhalb dieser Grenzwerte liegen, gilt es zunächst weiterhin mit der chronischen Sehhilfe, Brille oder Kontaktlinse, weiter den Alltag zu meistern. 

Sollte Ihr Arzt Ihnen jedoch grünes Licht für diesen Eingriff geben, so ist der nächste Weg in eine Augenklinik oder in ein Augenlaserzentrum, wo sich Spezialisten Ihrer annehmen werden. Die Qualifizierung der Ärzte und die entsprechende Technik, mit der die Augenkorrektur durchgeführt wird, stehen an erster Stelle. Wie bei jeder anderen Operation auch, gilt es sich über die möglichen Risiken einer Augenlaserbehandlung ausführlich zu informieren. Bei einem Beratungsgespräch in der Klinik wird man Sie auch über die zu erwartenden Kosten des Eingriffs informieren bzw. eine Voruntersuchung durchführen.

Artikel empfehlen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.