Wirbelsäulenchirurgie – verjüngende Neurochirurgie

In der Neurochirurgie geht es oft darum schwer kranke Menschen zu heilen, oder ihnen zumindest so viel Lebensqualität zurück zu geben, dass ein halbwegs angemessenes Leben wieder möglich wird. Dabei zählt zum Beispiel die Epilepsie-Chirurgie. Mit diesen äußerst effizienten Operationsmethoden können epileptische Anfälle stark reduziert oder sogar ganz vermieden werden. Dies ist vor allem bei Epileptikern mit sehr vielen und vor allem auch immer gleichartigen Anfällen sehr hilfreich. Diese Patienten leiden oftmals mehrmals täglich an Anfällen unterschiedlichsten Ausmaßes. Dabei sind nicht nur die typischen Anfälle mit rhythmischen Muskelkontraktionen möglich, sondern jegliche Gehirnleistung kann betroffen sein. Wenn mit Medikamenten nicht mehr geholfen werden kann, kann die Chirurgie den Symptomen ein endgültiges Ende bereiten.

Bei der Wirbelsäulenchirurgie geht es meistens um eine Verjüngungstherapie. Vor allem durch Bandscheibenvorfälle entstehen nämlich teilweise schwere neurologische Symptome, und vor allem auch große, sehr beeinträchtigende Schmerzen. Schmerzmedikamente können diese nicht mehr nehmen, und vor allem auch die neurologischen Symptome nicht lindern. Dies führt dazu, dass eine absolute körperliche Schonung notwendig ist, der Lebensstil ist sehr passiv und von großen Schmerzen geprägt. Die Wirbelsäulenchirurgie kann dem innerhalb kürzester Zeit ein Ende machen. So kann die verrückte Bandscheibe einfach entfernt werden, damit die umliegenden Nerven entlastet werden können.

Auch wenn dies wohl der Haupteinteil der Rückenmarkschirurgie ist, kommt diese natürlich auch zum Einsatz, wenn es darum geht Erkrankungen des Rückenmarks zu heilen, oder zumindest so weit zu bessern, dass die Lebensqualität massiv erhöht werden kann. Besonders wichtig ist dies auch bei unterschiedlichsten Tumoren, die große Einschränkungen verursachen können. Durch Neurochirurgie können diese entfernt werden. Auch wenn die Prognose vom Tumor abhängt, kann die Lebensqualität meistens enorm gebessert werden.

Die Wirbelsäulenchirurgie darf somit auf keinen Fall als unwichtig abgetan werden. Denn mit steigendem Alter wird man immer mehr merken, dass diese eine besondere Entlastung ist. Früher oder später entwickeln nämlich leider die meisten Menschen einen Bandscheibenvorfall.

Artikel empfehlen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.