Der Siedlungswasserbau sorgt für Trink-und Brauchwasser

In einer bewohnten Gegend muss alles einwandfrei funktionieren, damit ein zivilisiertes Leben möglich ist. Die Stromzufuhr ist entscheidend dafür, dass die Menschen einem standardisierten Leben nachgehen können. Das Straßennetz sorgt für schnelle Anbindungen und für ein gutes Vorankommen. Die Müllentsorgung wiederum sorgt dafür, dass die Menschen nicht in ihren Abfällen ersticken. Der Wasserbau in Siedlungen ist dafür verantwortlich, dass die Menschen mit sauberem Wasser ausgestattet sind.

 

Der Siedlungswasserbau umfasst generell all jene Bauten, die zur Wasserversorgung und zur Wasserentsorgung dienen. Darunter fallen auch Wasserwerke und Rohrleitungen, die instandgehalten werden müssen und regelmäßig gewartet werden sollten. Ohne Wasser kann der Mensch nicht leben, Wasser ist das Element, auf das Tiere, Pflanzen und Menschen am wenigsten verzichten können. Der Mensch selbst besteht zum Großteil aus Wasser. Schon der gute alte Heraklit erkannte im Wasser die Kraft des Seins, so lautete sein Spruch nicht ohne Grund: „Alles fließt“.

 

Auch der große Thales von Milet erkannte im Wasser jenes Element, aus dem alles Leben einst entstanden ist. Der Siedlungswasserbauübernimmt auch die Aufgabe, die Behälter zur Brauchwasser-und Trinkwasserversorgung regelmäßig zu kontrollieren und bei Bedarf zu sanieren. Die Talsperren, Kläranlagen und die Kanalbauten fallen ebenso in den Zuständigkeitsbereich des Siedlungswasserbaus. Man kann sich ein Leben ohne fließendes Wasser kaum vorstellen.

 

Doch dazu benötigt es Gesetze und Vorschriften, welche der Siedlungswasserbau umzusetzen weiß. Schon in der Geschichte waren Kanalbautender Schlüssel zur menschlichen Zivilisation. Hochkulturen haben sich vermehrt dort gebildet, wo mit dem Wasser sorgsam umgegangen wurde. Wasser verteilen ist die eine Sache, es jedoch so rein wie möglich in die Siedlungen zu transportieren, ist die wesentlich heiklere Angelegenheit. Am Euphrat gab es bereits vor 5.000 Jahren perfekt funktionierende Entwässerungskanäle. Im Laufe der letzten Jahrhunderte wurde mit der Wasserversorgung viel erreicht und das führte auch dazu, dass die Sterblichkeitsrate drastisch zurückging.

Artikel empfehlen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.