Energievergleiche – Einmal im Jahr unerlässlich

Viele deutsche Haushalte ächzen und stöhnen und jährlichen Strom- und Gastariferhöhungen und vergessen dabei darauf, diese zu wechseln. Ein Wechsel eines Anbieters ist per se keine schwierige Angelegenheit und kann in wenigen Minuten erledigt werden. Hierfür muss lediglich eine fristgerechte, schriftliche Kündigung eingebracht und ein neuer Vertrag abgeschlossen werden. Beides ist schnell und sicher online zu erledigen.

Nahezu Jahr für Jahr werden die Gastarife nach oben hin angepasst, teilweise mit empfindlichen Verteuerungen. Ähnliches gilt für die Strompreise, auch wenn hier die Anhebung meist etwas moderater ausfällt. Dennoch summieren sich dies Mehrkosten über die Jahre hinweg und stellen eine Belastung dar.

Schade ist hierbei, dass viele Haushalte übersehen, dass die Tarife einmal jährlich kostenlos gekündigt werden können. Die Kündigungsfrist läuft einen Monat vor Vertragsende ab, bis dahin muss eine schriftliche Kündigung eingelangt sein. Ansonsten verlängert sich der jeweilige Vertrag, ähnlich wie bei Kfz-Versicherungen, automatisch um ein weiteres Jahr. Stichtag ist hierbei häufig der 30. November eines jeden Kalenderjahres.

Allerdings macht eine Kündigung nur dann Sinn, wenn ein günstigerer Tarif vorhanden ist. Dieser lässt sich, sofern existent, einfach über Vergleiche finden, wie etwa hier auf Energievergleiche.de. Um einen Stromtarif- oder Gastarifvergleich durchführen zu können, werden nur der Verbrauch in kWh sowie eine Postleitzahl benötigt. Man kann hier auch eine bevorzugte Zahlungsmöglichkeit auswählen.

In wenigen Sekunden erhält man nun eine Tarifübersicht, wahlweise zu Gas- und Stromanbietern. Diese enthalten neben dem Jahrespreis alle relevanten Details, etwa zu Gutschriften oder Preisbindungen. Speziell auf Preisbindungen über ein Jahr hinweg sollte geachtet werden – sollte dennoch der Tarif teurer werden, kann man von dem Sonderkündigungsrecht Gebrauch machen.

Zumindest einmal pro Jahr, idealerweise kurz bevor die Kündigungsfrist abläuft, sollten daher dieser oder andere Vergleiche um Auskunft bemüht werden. Online können zudem direkt neue Verträge abgeschlossen werden, viele Anbieter sind auch dabei behilflich, den alten Gas- oder Stromtarif zu kündigen. So können sehr viele Euros im Jahr gespart werden.

Artikel empfehlen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.