Playmobil Piratenschiff Spielzeug

Die Spielzeuge von Playmobil sind aus den Kinderzimmern kaum mehr wegzudenken. Schon seit Jahrzehnten begeistert das deutsche Unternehmen Millionen Kinder mit ihren aufwändig gestalteten und hochwertigen Ritterburgen, Schiffen und Bauernhöfen. Besonderen Spielspaß versprechen die Piratenschiffe von Playmobil, die sich zu einem wichtigsten Verkaufsschlager aus dem Hause Playmobil entwickelt haben. Und welches Kind träumt nicht davon, mit einem Piratenschiff abenteuerliche Fahrten aufs Meer zu unternehmen und sich auf die Suche nach verborgenen Schatzinseln zu begeben? Mit dem Playmobil Piratenschiff Spielesets wird dieser Traum für Kinder ab vier Jahren wahr.

Dank der großen Auswahl an verschiedenen Playmobil Piratenschiff Editionen werden hier garantiert sämtliche Abenteuerträume bedient. So kann man sich mit dem Playmobil Piratenschiff Nr. 5135 gegen fiese und gefährliche Rotröcke auf deren Kanonensegler zur Wehr setzen und vor ihnen das begehrte Schatzverlies finden. Für maximales Spielvergnügen kann das Beuteschiff mit einem Unterwassermotor und Ballastgewicht aufgerüstet werden. Als Zubehör werden zwei Bolzenkanonen sowie ein Kran für das Be- und Entladen mitgeliefert. Des Weiteren verfügt dieses Playmobil Piratenschiff über ein abnehmbares Oberdeck, um die Kapitänskajüte zu bespielen. Auf dem Beuteschiff befindet sich auch eine Magische Münze (RFID-Chip), die auf der Abenteuerschatzinsel eingesetzt werden kann.

Dank dieser umfangreichen Ausstattung und den unzähligen Details ist stundenlanger Spielespaß also garantiert. Auch der Zusammenbau gestaltet sich rasch und problemlos, ein Metallstück im Schiffsrumpf verhindert zudem, dass das Schiff im Wasser kaum kippen kann. Dank der verwendeten Materialien hält sich das Playmobil Piratenschiff auch nach einem Volllaufen an der Wasseroberfläche. Ausgestattet sind die Piraten zudem mit zahlreichen Waffen, Eimer, Papagei, großer Schatzkiste, Fernrohr und unzähligen weiteren Accessoires.

Dies gilt auch für das Playmobil Piratentarnschiff (Nr. 4290), das dank der zahlreichen Wandlungsmöglichkeiten für abwechslungsreiche Spielstunden sorgt. Mit versenkbaren Kanonen, einer drehbaren Gallionsfigur, beweglichen Ankerenden und abschiebbaren Enterhaken verfügt dieses Playmobil Piratenschiff ebenfalls über unzählige Details, die zahlreiche Spielevariationen ermöglichen. Ein Highlight ist der 36 cm hohe Leuchtturm, der Kommandozentrale des schmucken Admirals mit seinen tapferen Soldaten. Endlich mit einem voll funktionsfähigen Ladekran versehen, wurden auch die Plastikkugeln der Kanonen durch Kugeln an Stäben ersetzt. Allerdings gestaltet sich der Aufbau dieses Playmobil Piratenschiffs mitunter etwas langwierig und die Einzelteile der Takelage sind teilweise schwer zuzuordnen – der ein oder andere Erwachsene wird hierbei jedoch mit Sicherheit gerne helfen.

Ein weiteres Highlight aus dem Hause Playmobil ist das Geisterpiratenschiff (Nr. 4806). Mit einem Schatzversteck ausgestattet, kann der Sprössling hier auf abenteuerliche Suche gehen, um den begehrten Schatz zu finden. Dabei gilt es, gegen die Geisterpiraten zu bestehen, die per Hebeldruck aus ihren Verstecken herauskommen. Das Geisterpiratenschiff von Playmobil schwimmt im Wasser und fährt auf Rollen, es ist zudem mit einem Unterwassermotor aufrüstbar. Wie stets ist auch dieses Playmobil Piratenschiff mit unzähligen aufwändigen Details ausgestattet: Überall entlang des Schiffrumpfes befinden sich kleine Löcher, aus denen Kanonengeschosse hervortreten können – stilecht mit blauen Flammen. Besonders abends, wenn die Piraten samt Affen im Dunkeln leuchten, wird es so richtig gruselig. Hervorzuheben ist zudem die Ecke, die entfernt werden kann, um das Kapern des Schiffes noch einmal realistischer zu gestalten. Allerdings ist das Geisterpiratenschiff von Playmobil nicht unbedingt wassertauglich, da bereits bei geringstem Wellengang Wasser in die tiefliegenden Löcher einsinkt.

Artikel empfehlen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.