Ende eines Kriegers – Beginn eines Autors

Walldorf/Baden, 14.05.2013. In meinem Buch „Ankwin – Tod eines Kriegers“ zieht der Tod eines Einsiedlers große Ereignisse nach sich. Der Roman ist mein knapp 600 Seiten starkes Debütwerk.

Ende eines Kriegers – Beginn eines Autors
Als Ebook und Taschenbuch erhältlich

In verschiedenen Handlungssträngen der Vergangenheit und Gegenwart entwickle ich eine hoffentlich dichte und abwechslungsreiche Erzählung, in der ich bestrebt bin, die Charaktere lebendig und die Szenarien detailreich zu gestalten. Nach über drei Jahren des Schreibens wurde der Fantasyroman nun veröffentlicht. Ich verzichte größtenteils auf die genreüblichen Fabelwesen und ausladende Zauberorgien und möchte so auch ein breiteres Publikum ansprechen.

In einem kleinen Dorf hoch im Norden pflegt eine Kräuterfrau trotz des Geredes der Leute einen Einsiedel. Fremde suchen den Toten auf, um ihm die letzte Ehre zu erweisen. Ein alter Magier erhält einen Brief, der eine lang vergessene Frage aufwirft. Auf der Suche nach Antworten begibt er sich weit in die Vergangenheit und stößt dabei auf ein altes Geheimnis. Ein junger Adliger reist zu seinem Onkel in die Königsstadt und gerät mitten in einen Gerichtsprozess, dessen Folgen sein Schicksal bestimmen.
Während der alternde Magier in der Königsstadt in staubigen Prozessunterlagen stöbert, muss sich das ganze Dorf mit den Fremden um die Bestattungsfeierlichkeiten des ehemaligen Volkshelden kümmern und der junge Ankwin kämpft mit seinem eigenen Übermut.

„Insgesamt hat mich die Geschichte wirklich gefesselt und es hat viel Spaß gemacht, dieses Buch zu lesen.“ Frauke Bitomsky, fantasebooks.de
Der Roman erschien bei Kindle Direct Publishing und ist ab sofort als Ebook und als Taschenbuch bei Amazon erhältlich.
Mehr über den Tod des Kriegers und das Buch erfahren sie auch hier:
Auf markoose-migher.de stelle ich mein Werk und mich vor und lade zum Austausch ein.

Weitere Informationen und Angaben finden Sie unter http://www.prseiten.de/pressefach/markoose-migher/news/1628 sowie http://www.markoose-migher.de.

Über privat:
Wer bin ich überhaupt?

Geboren wurde ich 1972. Seit meinem vierzehnten Lebensjahr beschäftige ich mich intensiv mit Fantasy im Allgemeinen und dem Fantasyrollenspiel im Besonderen.

Immer wieder mündete das Bedürfnis, Geschichten zu erzählen, in kleineren Texten, bis ich mich dann 2010 dazu entschloss, einen Roman zu schreiben.

Nun, nach drei Jahren des Schreibens, Verwerfens und Wiederschreibens und einem durchweg positiven Feedback meiner Betaleser bin ich nun hier angelangt.

Ich hoffe, ich kann ein paar Menschen mit meinen Geschichten ein wenig Kurzweile und Unterhaltung verschaffen.

Markus Mayer

Pressekontakt:
Markus Mayer
Markus Mayer
Ziegelstraße 55
69190 Walldorf
Deutschland
06227-398294
markoose-migher@gmx.net
http://www.markoose-migher.de

Artikel empfehlen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.