Ruhrgebiet Veranstaltung 2010 – ExtraSchicht trumpft auf

Wer sich im Ruhrgebiet ein paar schöne Tage machen möchte und die Industriekultur mal anders erleben möchte, der hat auf über 400 Kilometer „Industrie-Route“ in frischem Flair die Gelegenheit dazu. Wo einst der Bergbau und die Industrie tobten, tobt heute in den alten Gebäuden die Kultur. Ganz gleich ob Ruhrmuseum, Theaterveranstaltung, Konzert oder das einfache Relaxen in einer der Bars – hier erlebt ein Besucher Highlight über Highlight. Und das inmitten des sonst so tristen Ruhrpotts. Das Ruhrgebiet ist bekannt für die Masse an Industrieunternehmen – ebenso gibt es aber auch zahlreiche Gebäude und Industriefirmen, die seit Jahren leer standen und nur noch auf einen neuen Verwendungszweck oder den Abriss warteten. Das machte sich einst ExtraSchicht zu Eigen und schloss sich mit mehreren Partnern aus dem Ruhrgebiet zusammen, um ein einzigartiges Festival im Ruhrgebiet auf die Beine zu stellen. Auch wenn dies alles noch recht unbekannt erscheint, so kann man seit Jahren auf über 400 Kilometer langer Route ein Festival im Ruhrgebiet nach dem anderen wahrnehmen. Diese Nacht wird man nicht so schnell vergessen, denn an 40 Spielorten tobt der Bär. Ob ein ruhiger Besuch in einem der Industriemuseen, ob Besuch auf einem Konzert – hier fühlen sich die Menschen wohl und nehmen endlich mal Abstand zum tristen Arbeitsalltag. Musik, Licht- und sonstige Festival-Anlagen runden das Angebot ab und lassen die alten Industriegebäude in neuem Licht erstrahlen. Einige Reiseveranstalter bieten Rundumreisen / Kurzreisen zwecks Besuchs der ExtraSchicht an und ermöglichen damit eine Reise ins Fantastische, welche man garantiert nicht so schnell vergessen wird.

Artikel empfehlen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.