Aczento – Firmengründung USA – Vorteile einer Corporation

Die Aktie einer Corporation ist ein Wertpapier, welches – genau wie Wertpapiere aller Art – gekauft, verkauft und beliehen werden kann. Eingehendes Kapital ist steuerfrei. Wenn ein Wertpapier an der Börse notiert ist, dann gibt es dafür einen erfragbaren Kurswert. Wenn es nicht an der Börse notiert ist, stellt ein Aktienzertifikat einen Anteil (oder mehrere) an einer Corporation dar. Angenommen, die Corporation hat ein Stammaktienkapital (was ja nicht eingezahlt zu werden braucht) von $10 Millionen und darf 1.000 Anteile verkaufen.

Aczento - Firmengründung USA - Vorteile einer Corporation
Aczento Consulting Group Logo

Wenn man jetzt einen dieser Anteile hat, dann gehört einem ein tausendstel der Corporation, welches – sobald die Corporation ein Vermögen hat, oder die restlichen Aktien verkauft hat – tatsächlich mindestens $10.000 wert wäre. Wenn aber die Corporation außerdem weitere Werte wie z.B. ein Patent auf die Viagra Pille haben würde, wäre der Anteil natürlich bedeutend mehr wert. Das bedeutet, dass man sich als Investor einer Corporation, die nicht an der Börse notiert ist, ständig über den wirtschaftlichen Stand der Firma auf dem Laufenden halten sollte. Die Corporation kann natürlich auch selbst einen Rückkaufwert etablieren, der sich je nach der wirtschaftlichen Lage nach oben oder nach unten bewegt. Allerdings ist es in der Regel so, dass sich Investoren die Aktien einer nicht-börsennotierten Corporation nicht kaufen um damit zu handeln, sondern um damit Dividenden zu bekommen, es sei denn, sie erwarten, dass die Corporation an die Börse geht, und der Wert der Aktien dann bei einem IPO (Initial Public Offering) sofort enorm hoch gehen kann.

Ein derartiger Neu-Zugang an die Börse wird jährlich von über 500 U.S. Corporationen durchgeführt, wobei sich der Wert der Aktien dieser Corporationen im Durchschnitt sofort um 69% erhöhte. Hätte Ihnen eine dieser Corporationen gehört, können Sie sich am folgenden Beispiel ausmalen, was Ihre Verdienstspanne gewesen wäre: Angenommen, Sie hätten die ABC Corporation mit einer Genehmigung für die Erteilung von 20 Millionen Aktien à $10 gegründet und die Corporation an die NASDAQ Börse gebracht (und natürlich die hierfür erforderlichen Voraussetzungen erfüllt). Von diesen Aktien hätten Sie sich selbst beispielsweise eine Million Aktien ausgestellt (da Ihnen die Corporation ursprünglich als Gründer gehört, hätte Sie das nichts gekostet), und zehn weitere Millionen Aktien auf der Börse zum Verkauf angeboten.

Die Aktien wären dann 69% gestiegen, also auf $16,90 pro die hierfür eingehenden Gelder der Corporation gehören würden, wäre Ihr persönlicher und beträchtlicher Gewinn dadurch erzielt worden, Ihre eigenen $10 Aktien plötzlich zu dem Kurswert von $16,90 verkauft haben zu können. Somit hätten Sie in diesem Beispiel einen Gewinn von $6,9 Millionen erzielt. Wie gesagt, 69% war ein Durchschnittsprozentsatz, d.h. manche haben natürlich nicht ganz so viel verdient, aber viele noch bedeutend mehr (z.B. Red Hat – Linux hatte vor ein paar Jahren eine Werterhöhung von über 800%). Und genau das ist auch einer der Hauptgründe, dass Risikokapitalgeber gerne Geld in nichtbörsennotierte Corporationen investieren. Alle anderen Gesellschaftsformen, z.B. eine GmbH, können mangels Aktien weder Kreditgebern noch Investoren eine Anspruchsberechtigung, eine Sicherheit bieten, die konkret und trotzdem einfach ist.

Eine U.S. Corporation kann ihre Aktien an Investoren in der ganzen Welt verkaufen, wobei es bei Verkäufen innerhalb der USA gewisse Beschränkungen seitens der Securities & Exchange Commission (SEC – U.S. Börsenbehörde) gibt. Dieses Thema wird ausführlich in Kapitel II erörtert.

Wenn man seine Aktien in Deutschland ohne Börsengenehmigung selbst über Zeitungsinserate o.ä. an die Öffentlichkeit verkaufen will, muss man unter dem Wertpapier- Verkaufsprospektsgesetz einen Prospekt mit einer ausführlichen Beschreibung des Vorhabens anfertigen und davon ein Exemplar beim Bundesaufsichtsamt für den Wertpapierhandel, hinterlegen. Wir können Sie gerne an eine in diesem Gebiet erfahrene Firma in Deutschland verweisen, die Ihnen Ihren Prospekt professionell aufsetzen kann.

Falls Sie die Aktien lieber von deutschen Börsenmaklern zu Provision verkaufen lassen wollen, ist hierfür eine deutsche Wertpapierkennnummer erforderlich. Da Sie eine U.S. Corporation haben, setzt dies eine amerikanische Wertpapierkennnummer (CUSIP Number) voraus. Bis vor kurzem war es aber nicht möglich, in den USA eine CUSIP Number ohne eine volle US-Börsengenehmigung zu bekommen. Neuerdings sind wir aber in der Lage, Ihnen bei der Erteilung der CUSIP Number behilflich zu sein, ohne, dass Sie sich in den gewaltigen Aufwand einer vollen US-Börsengenehmigung stürzen müssen. (Mehr über dieses Thema in Kapitel II, Kapitalisierung der U.S. Corporation.)

http://www.aczento.com/rechtsformen-in-den-usa/corporation-inc/vorteile-einer-corporation

Weitere Informationen und Angaben finden Sie unter http://www.prseiten.de/pressefach/aczento/news/1729 sowie http://www.aczento.com.

Über Aczento Consulting Group:
Die Aczento Consulting Group ist ein international tätiger Dienstleister, der im Bereich Business Consulting und speziell im Bereich Firmengründung und Kapitalisierung von Firmen tätig ist. Hinter der Aczento Consulting Group steht ein Verbund aus Rechtsanwälten, Notaren, Steuer- und Unternehmensberatern.

Dieser Zusammenschluss kompetenter Fachkräfte garantiert Ihnen, die vielen Vorteile, die eine Firmengründung im Ausland mit sich bringt, zu 100% zu nutzen. Verlassen Sie sich auf Seriosität und Zuverlässigkeit sowohl bei der Beratung als auch bei der gesamten Organisation Ihrer Firmengründung. Sie erhalten von uns alle Dienstleistungen aus einer Hand und haben zu jeder Zeit einen persönlichen Ansprechpartner der immer für Sie erreichbar ist.

Pressekontakt:
Aczento
Bernd Meyer
Friedrichstr 171
10117 Berlin
Deutschland
0800 0872424
info@aczento.com
http://www.aczento.com

Artikel empfehlen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.