Bonner haben die Haare schön – Friseur ist das häufigste Handwerk

Ob fransiger Longpony, wilde Lockenmähne oder frecher Bob: Wer nach der neuen Trendfrisur für diesen Sommer sucht, ist in Bonn und Umgebung gut beraten.

Bonner haben die Haare schön – Friseur ist das häufigste Handwerk
Handwerksbetriebe Bonn / Rhein-Sieg

Kein Handwerksbetrieb ist in der Region so häufig vertreten wie Friseursalons. Das belegen Daten des Greven’s Adreßbuch-Verlages, der Bonn und den Rhein-Sieg-Kreis ab dem 13. Mai mit druckfrischen Ausgaben der Gelbe Seiten versorgt. Zusätzlich steht das Branchenverzeichnis online sowie mobil zur Verfügung.

Die Bewohner der ehemaligen Hauptstadt sind top gestylt. Darauf deuten zumindest die Daten des Greven’s Adreßbuch-Verlages hin: Denn mit 604 Salons ist Friseur mit großem Abstand das am häufigsten vertretene Handwerk in Bonn und Umgebung. Auf Platz zwei liegen Bäckereien mit 392 Einträgen. Die Plätze drei bis fünf drehen sich rund um das Thema Gebäude: 320 Malerbetriebe, 295 Heizungs- und Lüftungsbaufirmen und 233 Dachdeckereien sind in den Gelbe Seiten Bonn / Rhein-Sieg verzeichnet.

Näher dran mit Gelbe Seiten – QR-Codes & Karten erleichtern den Kontakt

Wo in Ihrer Nachbarschaft der nächste Friseursalon, Bäcker und Schreiner seine Dienstleistungen anbietet, zeigen die druckfrischen Ausgaben der Gelbe Seiten für Bonn und den Rhein-Sieg-Kreis. Die Verbindung zum Wunschdienstleister ist mit Hilfe der Bücher schnell und unkompliziert möglich: Während QR-Codes wertvolle Zusatzinformationen liefern, zeigen Kartenausschnitte den einfachsten Weg zum Dienstleister. „Das Konzept hat sich bereits im vergangenen Jahr bewährt“, erklärt Patrick Hünemohr, Geschäftsführer des Greven’s Adreßbuch-Verlages. „Die neuen Features in Gelbe Seiten bringen Interessenten und Unternehmen noch leichter zusammen.“ Die Bücher werden als kostenfreier Service des Verlages noch bis zum 27. Mai bis an die Haustür aller erreichbaren Haushalte geliefert. Darüber hinaus steht das Branchenverzeichnis auch online unter www.gelbeseiten.de zur Verfügung. Wer über ein iPhone, Android-Smartphone oder Blackberry verfügt, kann die Gelbe Seiten außerdem bequem unterwegs als mobile Applikation nutzen.

Weitere Informationen und Angaben finden Sie unter http://www.prseiten.de/pressefach/grevens/news/1614 sowie http://www.greven.de.

Über Greven’s Adreßbuch-Verlag:
Seit 1828 gehört die Greven’s Adreßbuch-Verlag Köln GmbH & Co. KG zu den wichtigsten Verlegern von Verzeichnismedien in Deutschland und feiert in diesem Jahr ihr 185-jähriges Bestehen. Inzwischen hat der Verlag sein Portfolio stark erweitert: Neben insgesamt 54 veröffentlichten Branchenverzeichnissen und Telefonbüchern bestehend aus Gelbe Seiten, Das Telefonbuch sowie Das Örtliche und Gelbe Seiten regional bietet der Greven’s Adreßbuch-Verlag seinen Kunden kompetente und umfassende Beratung rund um die Themen lokales Marketing, Website-Erstellung sowie Suchmaschinenmarketing und -optimierung. Weiterhin umfasst das Portfolio zahlreiche Online-Portale, darunter das Bewertungsportal GoLocal, das Branchen- und Telefonbuch GoYellow sowie das Event- und Freizeitportal koeln-journal.de. Auch die verlegten Verzeichnisse sind im Internet und mobil präsent.

Pressekontakt:
Public Affairs PR Agentur GmbH
Kirsten Vogt
Kamekestraße 21
50672 Köln
Deutschland
0221-951441911
kirsten.vogt@public-affairs.de
http://www.counterpart.de

Artikel empfehlen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.