Façonnable nutzt Lectra Fashion PLM für “French-Chic”-Markenstrategie

Ismaning / Paris, 18. Dezember 2012 – Lectra, weltweit führender Anbieter von integrierten Technologien für Industriezweige, die Materialien – wie Stoffe, Leder, technische Textilien und Verbundsstoffe – verarbeiten, verkündet, dass Façonnable erfolgreich Lectra Fashion PLM implementiert hat. Das Modeunternehmen optimiert die Kollektionsentwicklung und setzt die Markentradition fort, zwei Voraussetzungen, um die unternehmensweite Wachstumsstrategie zu realisieren.


Façonnable Männerkollektion

„Wir freuen uns, eine so renommierte Marke zu Lectra’s Modekunden zählen zu dürfen“, sagt Daniel Harari, CEO von Lectra. „Wie wir baut auch Façonnable die Zukunft auf der Unternehmenstradition. Wir hoffen mit unserem umfassenden Angebot an fortschrittlichen Lösungen weiterhin eine wichtige Rolle in der Unternehmensentwicklung zu spielen.“

Die M1 Group kaufte 2007 das in den 1950er Jahren von Jean Goldberg gegründete Façonnable. Das internationale Unternehmen startet in ein neues Zeitalter mit einer Vision: Den Markenwert langfristig steigern. Dieser fußt auf Stil, Qualität und Passform. Angelehnt an den französisch, schicken Côte d’Azur Style, kurz „French-Chic“, entwickelt Façonnable Damen- sowie Herrenkollektionen und erschließt so neue Märkte, das zentrale Ziel des strategischen Wachstumsplans. Jedoch muss Façonnable organisieren und strukturieren:

Das Modeunternehmen implementiert Lectra Fashion PLM für die gesamte Produktentwicklung. Eine verbesserte Kommunikation und überwachte Entwicklung garantieren vom Entwurf bis zum fertigen Produkt die einheitliche Markenstrategie. Mit der eingangs klar definierten und kommunizierten Strategie entwickelt Façonnable Kollektionen entsprechend der Qualitätsnormen und repräsentiert die Marke auf traditionellen sowie neu zugänglichen Absatzmärkten.

Modifizierte Geschäftsstrategie in Einklang mit kreativer Vision

Organisatorische Probleme beeinträchtigten Produktqualität, Lieferungen und Unternehmensentwicklung – Façonnable griff zu Lectra Fashion PLM. „Zuvor hatten wir keinen standardmäßigen Arbeitsablauf. Den kontrollieren wir jetzt zu 100 Prozent“, berichtet Peter Nyhan, Vertriebsleiter von Façonnable. Dank Lectra Fashion PLM arbeiten Kreativabteilung und strategische Planung kollektiv. Ergo eine gestärkte Marke sowie zielgerichtetes Wachstum.

Das Lectra Fashion PLM prägt alle Bereiche des Unternehmens, von der Sortimentsplanung bis zur Produktion. Façonnable überprüft die Kollektionsentwicklung und richtet sich nach den vorausgesetzten strategischen Zielen. „Mit dem Lectra Fashion PLM haben wir einen roten Faden, der sich durch das ganze Unternehmen zieht. Wir arbeiten professioneller und präziser“, sagt Amélie Serri, Produktmanagerin bei Façonnable.

„Wir wollen den Produktentwicklungsprozess für die verschiedenen Saisons optimieren, daher Lectra Fashion PLM“, so Allison Smith, verantwortlich für Saisonplanung und Sonderprojekte bei Façonnable. Das spart Zeit, schafft Struktur und das Modeunternehmen erreicht finanzielle Zielvorgaben. „Wir kontrollieren die Kosten von Anfang an, bisher einer der größten Nutzen für uns“, sagt Guilaine Ipert, Produktionsleiterin von Façonnable.

Über Façonnable:
Façonnable wurde in den 1950er Jahren von Jean Goldberg gegründet und ist dank der raffinierten Kollektionen aus klassischen französischen Schnitten und Freizeitmode seit langem eine der bekanntesten internationalen Herrenmodemarken weltweit. 2007 wurde Façonnable von der M1 Group gekauft und startet jetzt in ein neues Zeitalter mit der Vision den Markenwert langfristig zu steigern. Der schicke französische Stil von der Côte d’Azur und die Rückbesinnung auf Qualitätshandwerk haben dazu beigetragen, dass die neue Strategie bereits zu ersten Erfolgen geführt hat. „Es ist eine sehr spannende Zeit für Façonnable“, berichtet der Geschäftsführer Moustapha El Solh. „Wir haben hart gearbeitet und Kollektionen kreiert, die frisch und schön verarbeitet sind und zur langen Tradition der Marke passen. Wir bekommen sehr positive Reaktionen von den Kunden.“

Weitere Informationen und Angaben finden Sie unter http://www.prseiten.de/pressefach/lectra-gmbh/news/1146 sowie http://lectra.com.

Über Lectra :
Lectra ist weltweit führend in integrierten Lösungen (Software, CAD/CAM und ergänzende Services) zur Automatisierung, Rationalisierung sowie Beschleunigung von Design-, Entwicklungs- und Fertigungsprozessen für Industriebereiche, die Materialien wie Textilien und Leder verarbeiten. Lectra entwickelt innovativste industriespezifische Software und Zuschnittsysteme und bietet ergänzende Serviceleistungen für zahlreiche Märkte an, wie den Modesektor (Bekleidung, Accessoires, Schuhe), die Automobilindustrie (Autositze, Innenausstattung, Airbags), die Polstermöbelindustrie sowie für diverse technische Marktsegmente wie die Luft- und Schifffahrtindustrie, Windenergie und Arbeitsschutzausrüstungen. Lectra bedient mit seinen 1.350 Mitarbeitern 23.000 Kunden in mehr als 100 Ländern und erzielte 2011 einen Umsatz in Höhe von €206 Mio. Das Unternehmen ist an der NYSE Euronext Börse notiert.

Weitere Informationen erhalten Sie auf www.lectra.com.

Pressekontakt:
Sprachperlen GmbH
Helena Horak
Am Glockenbach 3
80469 München
Deutschland
+49 (0) 89 411 53 199
info@sprachperlen.de
http://sprachperlen.de

Artikel empfehlen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.