Rettung der „Kartonkaninchen“ in Duisburg

In Duisburg- Rheinhausen fanden Anwohner am 18.07.2015 im Hinterhof der Konditorei Schwietz einen Karton. In diesem Karton saßen 16 Kaninchen, wobei es sich genauer um drei Würfe handelte mit ca. 2-8 Wochen alten Zwergkaninchen sowie drei Stallkaninchen, die ebenfalls nur wenige Wochen alt waren.

 

Alle 16 Kaninchen aus dem Karton litten unter einer hochgradigen Kokzidiose, die für Kaninchen sehr gefährlich ist. Hervorgerufen durch Parasiten ist die Kokzidiose hoch ansteckend und kann sowohl im Magen oder auch im Darm der Kaninchen auftreten. Die Jungtiere waren im ausgesetzten Karton ohne die Elterntiere aufgefunden worden.

 

Nachdem die Hausbewohner den Karton mit den Kaninchen fanden, meldeten sie sich umgehend bei der Organisation „Tiere in Not“ in Ratingen. Auch Verwoehnwochenende.de setzt sich bereits mehrere Jahre für den Tierschutz ein. So finden hier immer wieder Kaninchen ein artgerechtes Zuhause, bis die Kaninchen in ein Zuhause vermittelt werden können, welches Ihnen ausreichend Raum bietet, vermittelt werden können. Das firmeneigene Grundstück mit einer Wiese und einem kleinen Gartenhaus bieten hierzu ausreichend Platz, sodass dreizehn der sechzehn Kaninchen ein vorübergehendes Zuhause bei Verwoehnwochenende.de finden konnten.

 

Nach ihrer Rettung wurden die 16 Kaninchen von einem Tierarzt versorgt, kastriert und auch wichtige Impfungen wurden durchgeführt. Da das Aussetzten von Tieren gemäß § 3 des Tierschutzgesetztes verboten ist, könnte eine Strafanzeige gegen die noch unbekannten Täter gestellt werden. Mit Hilfe von sachdienlichen Hinweisen, die alle Polizeidienststellen entgegen nehmen, könnten die Täter gefunden werden.

Artikel empfehlen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.