Poker Tipps: Wie spielt man Texas Holdem Poker preflop

Texas Holdem Poker ist das beliebteste Pokerspiel der Welt. Es gibt drei Arten von Texas Hold’em Poker:
Limit Hold’em: hier gibt es ein bestimmtes Satzlimit, welches in jedem Spiel und in jeder Wettrunde angewendet wird.
Pot Limit Hold’em: Ein Spieler kann maximal einen Satz in Pot Höhe machen.
No Limit Hold’em: Ein Spieler kann jederzeit alle seine vor ihm liegenden Chips setzen.
Bei Texas Hold’em Poker, dem immer beliebter werdenden Kartenspiel online wird ein sogenannter Dealer-Button verwendet, der die Position des Dealers in jedem Spiel anzeigt. Nach einer beendeten Spielrunde wandert der Button im Uhrzeigersinn zum nächsten Spieler weiter.
Texas Holdem wird mit 52 Karten gespielt. Online Poker Casinos verwenden einen sogenannten Zufallsgenerator, um ein Kartendeck zu mischen.
Wird ein neuer Tisch gestartet, bekommt der Spieler, der als erster am Tisch Platz genommen hat, den Dealerbutton. Die links von ihm sitzende Person muss das kleine Blind bringen und die noch eins weiter links sitzende Person das grosse Blind. Bei einem neuen Spiel an einem schon laufenden Tisch wird der Dealerbutton im Uhrzeigersinn zum nächsten Spieler geschoben. Das kleine Blind ist die Hälfte des Big Blinds.

Nachdem die Blinds gesetzt wurden, erhält jeder der teilnehmenden Spieler zwei  verdeckte Karten  – seine Hole Cards. Nachdem 2 Karten an jeden Spieler ausgeteilt wurden, startet die erste Satzrunde. Die erste Satzrunde startet mit dem links vom grossen Blind sitzenden Spieler.

Jede Person, die an einer bestimmten Hand teilnehmen will, muss die gleiche Anzahl von Wetteinsätzen bringen, wie die vorhergehenden Spieler. Wetteinsätze sind solange möglich, bis alle Spieler den gleichen Betrag gebracht haben. Die Höhe des Wetteinsatzes und die Anzahl der Erhöhungen, die ein Spieler während einer Satzrunde tätigen kann, ist limitiert.

Nach Ende der ersten Satzrunde, wird in der Mitte des Tisches der Flop (die ersten 3 Karten, die alle Spieler gemeinsam verwenden können) aufgedeckt. Diese sogenannten Gemeinschaftskarten sind für jeden Spieler gleich.

Am besten übt  man Texas Holdem bei Turnieren mit kleineren Buy-Ins oder auf den kleinen Limits eines Online Pokerraumes wie Betfair Poker . Mit dem Betfair Poker Anmeldebonus profitiert man dabei gleich doppelt.

Artikel empfehlen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.