Kleinkinder sind besonders anfällig bei Masern – Krankheit könnte ausgerottet werden

Dass zu wenige Kinder geimpft sind, zeigt sich auch an den jüngsten Masernausbrüchen in Bayern (478) und Berlin (400), wo die Impfquoten niedrig sind. Im ersten Halbjahr 2013 wurden in Deutschland mehr als 1.000 Erkrankungen gemeldet. Impfquote von 95 Prozent dann könne die Krankheit ausgerottet werden (ndr – Christian Baars) Bessere Aufklärung gefordert – Kleinkinder […]

Lesen Sie weiter